Kultur

Krieg und Frieden als Thema eines Kunstprojekts

29.05.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Zusammenhang mit der Aufführung des Antikriegswerks „The Armed Man“ fand am Hölderlin-Gymnasium eine Ausstellung statt

Kriegserlebnisse – niedergeschrieben auf dünnem Papier Foto: privat
Kriegserlebnisse – niedergeschrieben auf dünnem Papier Foto: privat

NÜRTINGEN (pm). Mitte Mai hatten Chor und Orchester des Hölderlin-Gymnasiums in der voll besetzten Johanneskirche das Antikriegswerk „The Armed Man“ von Karl Jenkins aufgeführt.

„Krieg und Frieden“ – diesem hochaktuellen Thema widmeten sich ergänzend zum Konzert zwei große Kunstprojekte an der Schule. Im Neubau des HöGy gestalteten engagierte Schüler und Lehrer mit viel Aufwand einen Ausstellungsraum, der die Woche vor und nach dem Konzert für die Öffentlichkeit zugänglich war. Ergebnisse der Auseinandersetzung mit dem Thema „Krieg und Frieden“ präsentierten sich eindrücklich und modern durch Tonaufnahmen, Video- und Lichtinstallationen sowie Texte und Dokumentationen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Kultur

„Schwof in den Mai“ mit der Gruppe Jaded

Jaded spielt am Dienstag, 30. April, ab 21 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) zum 14. Mal beim „Schwof in den Mai“ im Nürtinger Schlachthofbräu. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sich die drei Musiker in über 20 Bühnenjahren in der Region Stuttgart einen Namen erspielt.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten