Kultur

Konzerte in der Kulturkantine

03.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die von der Stuttgarter Montagsdemo bekannte junge Sängerin Reni tritt am Samstag, 6. Dezember, 20 Uhr, in der Kulturkantine der Alten Seegrasspinnerei auf. Die Lieder der jungen Songwriterin aus Wendlingen richten sich an Menschen, die nach dem Sinn des Lebens suchen. Sie wollen Mut machen, das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zu ihrem Repertoire gehört eine bunte Mischung aller Stilrichtungen, von Musical über Rock und Pop zu Schlagern. Das Benefizkonzert unterstützt sozial schwache Menschen.

Am Samstag, 13. Dezember, ist die Irish-Folk-Band The Mcmontos in der Alten Seegrasspinnerei zu Gast. Die Nürtinger Gruppe wurde 2001 gegründet und nach einem zwielichten Bezirk der irischen Hauptstadt Dublin benannt. Sie haben sich dem handgemachten Folk ohne viel Schnickschnack verschrieben. Im Repertoire der Gruppe finden sich traurige Balladen, raue Trinklieder, Seemannsanekdoten und schnelle keltische Tänze. Diese mit Spielfreude und Elan vorgetragenen Lieder werden mit Witz und auch geschichtlichem Hintergrund aufgefrischt, mit etwas rockigen Einflüssen vermengt, allerdings immer auf das Traditionelle in der Musik bedacht. Die vom amerikanischen Celtic Music Magazine für ihre Dynamik und Energie ausgezeichnete Gruppe hat ihr Publikum schon auf über 100 Konzerten und Festivals im In- und Ausland begeistern und auf die Grüne Insel entführen können. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Einlass ist bereits ab 20 Uhr. Karten gibt es nur an der Abendkasse.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Kultur