Kultur

Kein einziger Regentropfen trübte das Theatervergnügen

28.08.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Naturtheater Grötzingen zieht rundum positive Bilanz der Saison

AICHTAL-GRÖTZINGEN (pm). Im Gegensatz zur fünfmonatigen Probenzeit geht die Spielzeit immer viel zu schnell vorbei. Das ist jedenfalls die Meinung der circa 70 Mitwirkenden in den Stücken „Der Besuch der alten Dame“ und „Schneewittchen“. In elf Wochen und 15 Vorstellungen konnte die von Presse und Publikum hoch gelobte Inszenierung von Helga Kröplin „Der Besuch der alten Dame“ 7625 Zuschauer auf den Grötzinger Galgenberg locken. Das Familienstück „Schneewittchen“, von Regisseurin Kerstin Schürmann modernisiert und selbst geschrieben, fand mit seiner wunderschönen Ausstattung und vielen hoch motivierten Mitwirkenden großen Anklang und erfreute in 17 Vorstellungen 12 196 große und kleine Besucher, so dass insgesamt in dieser Saison 19 821 Theaterbegeisterte das Naturtheater Grötzingen aufsuchten. Die Auslastung von 75 Prozent kann sich sehen lassen. Das Besondere der Spielzeit 2013: In keiner der 32 Vorstellungen fiel ein einziger Regentropfen. Man kann sich an keine gleichartige Spielzeit erinnern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Kultur