Kultur

Inspirierte musikalische Interpretation

06.07.2019, Von Christoph Wiegand — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Tübinger Kammerchor Concerto vocale mit romantischer Chormusik

NECKARTAILFINGEN. Der Kammerchor Concerto vocale der Universität Tübingen war jüngst in der romanischen Martinskirche zu Gast und begeisterte die Zuhörer mit einem weltlichen Programm. Im Mittelpunkt stand die romantische Chormusik von Johannes Brahms nach Texten von Heyse, Rückert und von Arnim. Die Kirche war trotz des sehr heißen Tages voll besetzt.

Im Konzert überzeugte der Chor mit seiner fein ausgereiften und immer gegenwärtig frisch klingenden Vokalkunst. Dabei ist der Chor erstaunlich jung und besteht aus Studenten und Doktoranden der Universität Tübingen. Chorleiter Peter Unterberg ist deshalb dem Problem einer ständigen Fluktuation seiner Chormitglieder ausgesetzt. Trotzdem schafft er es seit fast 25 Jahren, hochklassige junge Chorbesetzungen auf die Bühne zu bringen. Er ist Chorleiter und Stimmbildner mit langjähriger Erfahrung und darüber hinaus auch ein geschickter Organisator.

Das Konzert dirigierte er weitgehend auswendig, da er die Partituren im Kopf hat und auch vollständig zu durchdringen scheint. Sein Markenzeichen sind durchdachte musikalische Interpretationen, es mangelte daher nicht an inspirierten Klangüberraschungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Kultur