Anzeige

Kultur

„Ich muss abbilden, was ich sehe“

23.03.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Lehrerseminar sind Arbeiten von Harald Huss zu sehen

NÜRTINGEN. Reisen in den europäischen Süden, speziell Südfrankreich und Spanien wecken in Harald Huss den unwiderstehlichen Drang, Gesehenes abzubilden, für sich und andere ein Bild zu machen, davon, wie er die Landschaft, die Natur sieht. Unter dem Titel „Colour Me“ sind seit Mittwoch solche und andere Werke des Nürtinger Künstlers in den Räumen des staatlichen Seminars für Didaktik und Lehrerbildung zu sehen. Wie immer, begrüßte auch diesmal Seminarleiter Siegfried Henzler die Gäste der Eröffnungsfeier. Statt einer Einführung sprach Gerhard Oberender mit Harald Huss.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Kultur

Vergangenheit und Gegenwart vermischen sich

Peter Stamm war mit „Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt“ zu Gast bei Zimmermann

NÜRTINGEN. Peter Stamm, der zu den international erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren zählt, stellte in der Buchhandlung Zimmermann seinen neuen Roman „Die sanfte Gleichgültigkeit der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten