Anzeige

Kultur

Guru Guru sind im „Ei“ zu hören

06.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fünf Jahrzehnte Musik ohne Unterbrechung, 3500 Konzerte, unzählige Platten und CDs: In der Besetzung Mani Neumeier (drums, percussion, vocals, kaossilator), Roland Schaeffer (guitar, saxophon, nadaswaram, vocals), Peter Kühmstedt (bass, vocals), Jan Lindqvist (guitar, vocals, lapsteelguitar) sind Guru Guru am Freitag, 8. Juni, 21 Uhr, im Club Kuckucksei in der Neckarstraße zu Gast. Das Licht der Welt erblickt hatte die Band in den Aufbruchstagen der eigenständigen deutschen Rockmusik, als sie sich von den angelsächsischen Vorbildern löste und zu eigenständigen künstlerischen Formen fand – und über die Zeit ihren Stil mit Fusion, Weltmusik und vielen anderen Zutaten vermischte – und sich doch immer treu blieb: Auch heute noch ist eine aktuelle Version des „Elektrolurch“ im Programm. Im deutschsprachigen Raum immer eine etablierte Größe, konnte die Band sich auch in vielen anderen Weltgegenden beweisen – in USA, Japan, überall in Europa. Guru Guru war die erste deutsche Band im legendären „Rockpalast“, feierte ihr Fernsehdebüt im altehrwürdigen „Beat Club“. Tickets können über Easy-Ticket auch im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, in Nürtingen, Telefon (0 70 22) 94 64-150, erworben werden. pm/Foto: Schindelbeck

Kultur

Flamenco und Jazz in der Seegrasspinnerei

Der Gitarrist Andreas Arnold präsentiert mit seiner Formation Eureka am Samstag, 23. Juni, um 20 Uhr in der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei sein aktuelles Album „Ojos Cerrados“ – eine Affäre zwischen Flamenco und Jazz, Spanien und New York, der alten und der neuen Welt. Ein spanisches Magazin…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten