Kultur

Finissage mit Maler Peter Holl

04.07.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Wie sieht es hinter den Kulissen der Kultureinrichtungen der Region Stuttgart aus? Die Reihe „Ortstermin“ der Stuttgarter-Nachrichten-Gruppe gibt Antworten darauf. Nächste Station ist am Sonntag, 7. Juli, zum Abschluss der Ausstellung „Peter Holl. Die zweite Wirklichkeit“ in der Fritz- und Hildegard Ruoff Stiftung in Nürtingen in der Schellingstraße 12. Beginn ist um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Der Stuttgarter Maler Peter Holl, 1971 in Heilbronn geboren, hat sich mit seinen in großformatigen Aquarellen gefassten Annäherungen an Raumfigurationen eine weithin eigenständige Position geschaffen. „Peter Holl“, sagt Stiftungslenkerin Hildegard Ruoff, „malt Räume, Menschen, Tiere. Aber er zeigt uns eigentlich Individuen“. Wie entwickelt Peter Holl seine Bildwelt? Wie entsteht die eigentümliche Nähe aus der Distanz? Und warum setzt der Maler so konsequent auf die Aquarelltechnik? Diese und andere Fragen beantwortet Peter Holl beim „Ortstermin“ in der Ruoff-Stiftung inmitten seiner Werke. Anmeldungen unter www.stn.de/ortstermin www.ruoff-stiftung.de.

Kultur