Anzeige

Kultur

Er ist die Seele der Musik und deren Motor

04.03.2019, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Schlagzeuger Wolfgang Haffner beschenkte die Nürtinger zu den Jazztagen mit seiner Band mit einem denkwürdigen Abend

NÜRTINGEN. Abgedroschen mag er klingen. Jener schon oft auf Papier und gebannte Gedanke, dass die Zuschauer gerade dabei waren, als ein Festival seinen Höhepunkt erlangte. Der Zauber des Abends macht den Berichterstatter zu leicht zum Komplizen. Und diesmal? Was der Schlagzeuger Wolfgang Haffner da am Samstag in der Nürtinger Kreuzkirche mit seinen drei formidablen Mitstreitern bei einer Veranstaltung des Kulturamts im Rahmen der Nürtinger Jazztage zu bieten hatte, ist schwerlich zu toppen. Die Zuhörer kamen so oder so in den Genuss eines Abends, der in vielerlei Hinsicht beachtenswert war. Natürlich hinsichtlich Können, Musikalität, Originalität. Aber auch hinsichtlich einer sympathischen Spielfreude und eines ebenso sympathischen Auftretens, das nur den großen Könnern zu eigen ist, weil sie es nicht nötig haben, mit verschiedensten Allüren aufzutreten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Kultur

Herrlich abgefahrener Seelenstriptease

Die Badische Landesbühne spielte am Mittwoch das Stück „Der nackte Wahnsinn“ in Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN. Dass alles ein bisschen anders werden könnte, merkte man schon vor Beginn des Theaterstückes in der Melchiorhalle: Den Besuchern, die ihre Garderobe – wie…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten