Kultur

Elegie – so schwarz wie die Nacht

02.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Benefizkonzert in St. Johannes – Der Erlös fließt ins Gemeindehaus

NÜRTINGEN. Die Kunst geht nach Geld, weiß ein alter Spruch. Ums liebe Geld ging’s auch bei dem am Samstagabend abgehaltenen Konzert in der katholischen Johanneskirche. Allerdings handelte es sich nicht um das Aufpolstern der prosaischen Finanzen eines Privatmannes, vielmehr fließen die Spenden der zahlreichen Besucher in den Bau des neuen Gemeindehauses.

Die Komponisten, aus deren Schaffen Johanneskantor Andreas Merkelbach das Programm zusammengestellt hatte, hätten unterschiedlicher nicht sein können. Da stand Schütz neben Viadana, Bach neben Geminiani und Mendelssohn-Bartholdy neben Reger und Rachmaninow. Pfarrer Martin Schwer, der eingangs begrüßte, sprach vom Geheimnis des Hörens und dass Musik wie kaum etwas sonst helfen, erbauen und bewegen könne.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur

„Schwof in den Mai“ mit der Gruppe Jaded

Jaded spielt am Dienstag, 30. April, ab 21 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr) zum 14. Mal beim „Schwof in den Mai“ im Nürtinger Schlachthofbräu. In der klassischen Rockbesetzung Gitarre, Bass und Schlagzeug haben sich die drei Musiker in über 20 Bühnenjahren in der Region Stuttgart einen Namen erspielt.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten