Kultur

Eine Bühne für regionale Bands und Musiker

05.08.2013 00:00, Von Thilo Adam — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Festival Open Skys am Samstag im Nürtinger Schlachthof stieß auf große Resonanz

Till Seifert kam mit seinem Singer/Songwriter-Pop in Nürtingen gut an. Foto: Gauß
Till Seifert kam mit seinem Singer/Songwriter-Pop in Nürtingen gut an. Foto: Gauß

NÜRTINGEN. Gutes Wetter sind die Festivalmacher von Open Skys eigentlich nicht gewohnt. Im achten Jahr wurde die „Schlechtwetterbühne“ bei den tropischen Temperaturen am Samstagabend diesmal allerdings nicht gebraucht. Dank zahlreicher freiwilliger Helfer konnten sich 14 Künstler und Bands auf dem Schlachthofareal in angenehm entspannter Atmosphäre präsentieren.

Schwerpunkt des unter Trägerschaft des Evangelischen Jugendwerks veranstalteten Ein-Tages-Festivals sei die Förderung regionaler Bands und Musiker, erzählt Dietmar Wagner. Gemeinsam mit Joachim Maier und Andreas Heider bildet er den Kern des Organisationsteams. „Oben drauf laden wir dann ausgewählte Musiker aus ganz Deutschland ein“, so Wagner.

Breite Palette unterschiedlicher Stile


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Kultur

Leonard Cohen Project im „Ei“

„Songs of Love and Hate“ ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard Cohen Projects, das am…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten