Kultur

"Eine Annäherung an einen streitbaren Geist"

01.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Sigmaringer Straße präsentiert das Forum Ilse und K. H. Türk zum 80. Geburtstag des Künstlers eine Schau mit seinen Werken

NÜRTINGEN. Die Putzfrau bestritt den Auftakt. Auf schwäbisch, sehr zum Vergnügen der rund 100 Gäste bei der Eröffnung der ersten Ausstellung im neuen Forum Ilse und K. H. Türk in der Sigmaringer Straße 14. Es war ein unüblicher Auftakt, den Heide Mende-Kurz und Professor Dr. Albrecht Leuteritz der Schau mit Werken von K. H. Türk am Mittwoch bescherten. Ein Auftakt, der für Lebensfreude und -nähe steht. Am Mittwoch wäre K. H. Türk, der große Nürtinger Bildhauer, Schriftsteller und Schulgründer, 80 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass gab die Vernissage in den Räumen des Forums den Startschuss für eine Reihe verschiedener Veranstaltungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 13% des Artikels.

Es fehlen 87%



Kultur

Frau Kächele & Frau Peters im Kuckucksei

„Frau Kächele & Frau Peters“ heißt eine Comedy-Kultserie aus dem „Wilden Süden“, gesendet vom Süddeutschen Rundfunk in über 800 Folgen. Millionen von Hörern verfolgten regelmäßig die Auftritte der berühmten Hefezopf-Weiber, unvergessen ist ihr Spruch: „Es ischt ein Haufen Butter drin“.…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten