Kultur

Ein Festival der lauten und leisen Töne Der Christmas Rock in Neuffen wartete wieder mit einer Vielzahl an Bands und Musikern auf

19.12.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NEUFFEN. Der Christmas Rock in Neuffen hat Tradition – und so spielte dieses Jahr wieder auf, was in der überwiegend christlichen Musikszene Rang und Namen hat: Hier die lauten Acts wie Under Control, Sacrety, Freequency, Ararat, Nulltarif oder Make Up Your Mind aus Holland auf der Rockbühne in der Stadthalle, dort die eher leiseren Töne auf der Stehlampen-unplugged-Bühne im evangelischen Gemeindehaus mit der Stubi Live Band, Diary of Delight, Fröken Dixgard, Ceil, Florian Ostertag oder Weltenbummler Samuel Harfst. Auch dieses Jahr bot das Stuttgarter Figurentheater Radieschenfieber ein besonderes Schmankerl.

Wenn sich die Türen zum Christmas Rock öffnen, dann ist die Hütte voll. So war es auch dieses Jahr wieder, als Under Control aus Grafenberg den Reigen der musikalischen Leckerbissen auf der großen Rockbühne in der Neuffener Stadthalle eröffnete. Sacrety aus Oberndorf nahm den Faden auf und spann ihn weiter – gehaltvolle Musik mit Botschaft, die beim überwiegend jungen Publikum wie immer sehr gut ankam. Die noch junge Formation Starkstrom gab später die Stafette an Freequency weiter, die ebenso wie Under Control mit einer neuen CD im Gepäck angereist waren. Mit Ararat aus Bad Urach und Umgebung brachte die Band, die den Christmas Rock erfunden hat, die Halle zum Kochen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Kultur