Kultur

Die Welt aus schwäbischer Sicht

18.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Donnerstag, 2. April, 20 Uhr, ist in der Nürtinger Kreuzkirche im Extra-Programm des Nürtinger Kulturamts die Welt aus schwäbischer Sicht zu sehen. Auf Einladung des Kulturamtes zeigen Dietlinde Elsässer und Ida Ott ihr neues Stück „Hanni und Fanni“. Hanni Rilling und Fanni Schmeckenbecher kennen sich als selbsternannte „Fräuleins vom Ehrenamt“ mit beispielloser Nächstenliebe und -hilfe bestens aus. Mit weiblichem Scharfsinn und schwäbischem Charme wirft das unterhaltsame Duo einen kritischen Blick auf die Welt. Mit manchmal naivem und dann wieder beißend spöttischem Witz nehmen sie Personen auf die Schippe, die sich Mitmenschen und Dingen widmen, die auf Hilfe ganz gut verzichten könnten. Die beiden Komödiantinnen Dietlinde Ellsässer und Ida Ott begeistern Jung und Alt mit ihrer Leidenschaft an der Verwandlung und der liebevoll derben schwäbischen Mundart. In ihrem aktuellen Programm werden die beiden Ensemblemitglieder des Theater Lindenhof Melchingen, die auch durch „Die Drei vom Dohlengässle“ bekannt sind, musikalisch von Gitarrist Christian Holder begleitet. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Anzeige

Kultur

Ein anderes Verständnis von Leben und Tod

In der „Stunde der Kirchenmusik“ stand Bachs „Kunst der Fuge“ im Zentrum der musikalischen Betrachtung

NÜRTINGEN. Die letzten Sonnenstrahlen erhellten das Kirchenschiff der Nürtinger Stadtkirche Sankt Laurentius, als am frühen Samstagabend eine ganz besondere Stunde der…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten