Kultur

Der Schwabe lacht am liebsten über sich

19.02.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der vollbesetzten Melchiorfesthalle kam das Duo Fritz & Fränds mit Mundartkabarett bestens an

NECKARTENZLINGEN. Mit einer liebevoll-bissigen Hommage an das Schwäbische begeisterten Fritz & Fränds am Freitagabend beim Kleinkunstfrühling des Kulturrings in der Melchiorfesthalle. In ihrem Programm DialekTick Kabarett in Schwäbisch und anderen Weltsprachen streiften die Brüder Cornelius und Matthias Fritz fast alle Themen, die dem Schwaben von heute auf der Seele brennen: Globalisierung, Gesundheitswesen, Erziehungsnotstand, demografische Entwicklung, Stuttgart 21, Sparen, Essen und die alles entscheidende Frage: Was ist der Unterschied zwischen einer Rugl und einem Wargel?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur