Kultur

Der Gesang der Steine

04.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Gesang der Steine

Am kommenden Sonntag, 8. Juli, findet im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen der Katholischen Kirchengemeinde Nürtingen um 20.30 Uhr in St. Johannes in der Vendelaustraße ein Kirchenkonzert der besonderen Art statt. Der in Nürtingen geborene Klaus Feßmann, mittlerweile Professor für Komposition an der renommierten Musikhochschule Mozarteum in Salzburg, sowie Benediktiner-Pater Dr. Stephan Petzold aus der Erzabtei Kloster Beuron, ein profunder Kenner der Gregorianik, die die älteste Form der gesamten Kirchenmusik, ja sogar Grundlage der gesamten abendländischen Musik ist, bieten mit ihrem Ensemble eine selten zu hörende, spannende Gegenüberstellung von Gesang und Klang im Kirchenraum: Der Gesang der Steine ist die älteste Form von Klängen und der Gesang der Mönche ist die älteste christliche Form der Lobpreisungen Gottes, die wir in dieser Welt haben. Karten im Vorverkauf gibt es im Pfarrbüro in der Vendelaustraße 30 oder im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung, Am Obertor 15, Telefon (0 70 22) 94 64-150. pm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Kultur