Kultur

Der burschikose Klang des Fagotts

17.07.2012, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Serenadenkonzert des Nürtinger Kammerorchesters am Sonntag in der Versöhnungskirche war sehr gut besucht

Die Solistin Ines Kassing-Schneider und Dirigent Walter Schuster beim Serenadenkonzert in der Versöhnungskirche itt
Die Solistin Ines Kassing-Schneider und Dirigent Walter Schuster beim Serenadenkonzert in der Versöhnungskirche itt

NÜRTINGEN. Dem sonoren, burschikosen Klang des Fagotts wird gerne ein männlicher Charakter zugesprochen. Dass diese Annahme keineswegs allgemeine Gültigkeit hat, demonstrierte am Sonntag Ines Kassing-Schneider. Sie spielte das Fagott am Sonntag beim Serenadenkonzert des Nürtinger Kammerorchesters. Die Gelegenheit dazu gab ihr das Konzert für Fagott und Orchester von Carl Maria von Weber. Das von manchen Komponisten eher stiefmütterlich behandelte Instrument hat aus gutem Grund seine Liebhaber.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Kultur

Als Künstler zum eigenen Kern

Nürtinger Kunsttherapie-Studierende laden zu ihrer Abschlussausstellung „entkernt“ ein

NÜRTINGEN (hfwu). Mit einer gut besuchten Vernissage und Abschlussfeier eröffneten die Studierenden des achten Semesters des Studiengangs Kunsttherapie der Hochschule für Wirtschaft…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten