Kultur

Das Land – ein gigantischer Meinungszirkus

24.04.2018, Von Sara Hiller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frederic Hormuth bot am Freitag in Neckartenzlingen Politikabarett vom Feinsten

Frederic Hormuth klärte auf. Foto: shi
Frederic Hormuth klärte auf. Foto: shi

NECKARTENZLINGEN. „Ähm, äh, des Heimatmuseum, äh, Heimatministerium.“ „Ich habe heute leider kein Foto für dich.“ „Ab morgen kriegen sie eins in die Fresse.“ Seehofers legendärer Versprecher, Klums Mädchentraumzerstörung, Nahles’ Kommentar zur letzten Kabinettssitzung. Die Stimmen verbinden sich zu einem großen, schrillen Wirrwarr. Zum Glück gibt es ihn: Frederic Hormuth, der entschlossen auf den symbolischen roten Notausknopf drückt: „Besser, oder?“

Auf Einladung des Kulturrings Neckartenzlingen bot der Kabarettist am Freitagabend mit seinem Programm „Halt die Klappe – wir müssen reden!“ auf der Kleinkunstbühne in der Melchior-Festhalle ein Feuerwerk an kritischer Hinterfragung, gewollter Provokation und humorvoller Überspitzung. Schon zu Anfang stellt Hormuth klar, dass das Kabarett beim Publikum manches voraussetzen müsse. Denn in Windeseile werden politische und gesellschaftlich brisante Themen und Phänomene bearbeitet und auch musikalisch dargeboten.

Horst Seehofer – „der wahre Ronaldo der CSU“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Kultur