Anzeige

Kultur

Blick in die städtische Kunstsammlung

13.03.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (nt). Ab Sonntag, 17. März, zeigt das Kulturamt der Stadt Nürtingen Arbeiten aus der städtischen Kunstsammlung. Bürgermeisterin Annette Bürkner eröffnet die Schau um 11 Uhr im Dachgeschoss der Kreuzkirche, Michael Gompf führt in die Ausstellung ein.

Die Stadt Nürtingen richtet seit den 1950er-Jahren kontinuierlich Ausstellungen aus. Seit den 1980er-Jahren werden darüber hinaus regelmäßig Arbeiten aus den Ausstellungen in der Kreuzkirche angekauft. So konnte eine interessante Kunstsammlung aufgebaut werden. Knapp 90 Arbeiten hängen derzeit in öffentlichen Gebäuden und können somit das ganze Jahr hindurch betrachtet werden, jedoch ist dies nur ein kleiner Teil des städtischen Kunstbesitzes der in den Ämtern und öffentlichen Einrichtungen, den Büros und Fluren gezeigt werden kann.

2008 wurden das erste Mal Arbeiten aus dem städtischen Kunstbesitz in einer Ausstellung in der Kreuzkirche präsentiert. Die aktuelle Ausstellung ermöglicht nun ein für das Dachgeschoss der Kreuzkirche konzipierter Blick in die städtische Kunstsammlung, der den Schwerpunkt auf die noch nicht öffentlich gezeigten oder zugänglichen Arbeiten der letzten zehn Jahre legt.

Die Ausstellung im Dachgeschoss der Kreuzkirche ist bis Sonntag, 14. April, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Anzeige

Kultur