Anzeige

Kultur

Bilder als mythische Texte

07.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

John Fowler stellt im Café Regenbogen aus

NÜRTINGEN  (gm). Spannende Bildgestaltungen mythischer und historischer Hintergründe erwarten den Betrachter von John Fowlers Bildern. So erzählen auch die Bilder, die derzeit im Café Regenbogen im Nürtinger Bürgertreff unter dem Titel „Hermes“ zu sehen sind, Geschichten unter anderem aus der griechischen Mythologie.

Der Engländer John Fowler, der seine Professur in Neuseeland aufgab, um sich mehr seiner Kunst widmen zu können, reiste und lebte in verschiedenen Ländern, unter anderem in Griechenland und Italien. Er interessierte sich sehr für die dortigen Mythen, die sich in vielen seiner Bilder wiederfinden.

„Wenn man seine Bilder betrachtet, liest man einen mythischen Text“, beschrieb Professor Hans Ulrich Seeber in seiner Laudatio gestern die Werke Fowlers. Seeber war es auch, der Fowler 1988 in die Abteilung für Neuere Englische Literatur an die Universität Stuttgart geholt hatte. Der mythische Text, die Geschichte hinter den Bildern, erschließt sich jedoch freilich nur dem, der auch die Geschichte kennt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Kultur

Herrlich abgefahrener Seelenstriptease

Die Badische Landesbühne spielte am Mittwoch das Stück „Der nackte Wahnsinn“ in Neckartenzlingen

NECKARTENZLINGEN. Dass alles ein bisschen anders werden könnte, merkte man schon vor Beginn des Theaterstückes in der Melchiorhalle: Den Besuchern, die ihre Garderobe – wie…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten