Kultur

Bambus als Inspiration

11.07.2007, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunst am Bau in Heidenheim von der Freien Kunstschule Nürtingen

NÜRTINGEN/HEIDENHEIM (psa). Der Erweiterungsbau Gewerbliche Schule in Heidenheim wird mit Kunst aus Nürtingen verziert. Sechs Studenten der Freien Kunstschule Nürtingen (FKN) und ihr Dozent Michael Gompf bekamen den Zuschlag für die Gestaltung des Eingangsbereichs und eine Skulptur in der Außenanlage der Schule.

Der Vorschlag, die FKN für die Gestaltung der Kunstwerke zu engagieren, kam von Helmut Kalcher, dem Architekten der Heidenheimer Schule. Durch die Arbeit am neuen Rathaus in Neckartailfingen kam er in Kontakt mit Gompf, der mit seinen Studenten dort den Rathausplatz gestaltet hat.

Gompf und seine Studenten haben drei Monate lang Modelle ausgearbeitet, die kürzlich der Öffentlichkeit präsentiert wurden.

Es sollen zwei Projekte realisiert werden: An der Wand des Foyers der Schule soll eine über sechs Meter hohe Konstruktion angebracht werden, die sich über zwei Stockwerke erstreckt. Dabei haben sich die Studenten von der ursprünglichen Wuchsform des Bambus inspirieren lassen. Das archaische Material wird mit Edelstahlrohren dargestellt. Der Edelstahl zitiert die Wuchsform des Bambus, erläutert Gompf die Idee.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Kultur