Schwerpunkte

Unwetter im Kreis Esslingen

28.06.2020

ESSLINGEN / FILDERSTADT (lp). Ein starker Gewittersturm verbunden mit Starkregen und teilweise auch Hagel hielt am späten Freitagnachmittag die Einsatzkräfte der Feuerwehren und Polizei auf Trab. In der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 18.45 Uhr gingen bei den Leitstellen eine Vielzahl von Notrufen ein. Schwerpunkt war die Stadt Esslingen, wo viele überflutete Keller und Tiefgaragen, umgestürzte Bäume und Bauzäune, von den Wassermassen ausgehobene Gullideckel und überflutete Straßen gemeldet wurden. Nachdem das Wasser wieder abgeflossen war, blieben auf einigen Straßen Geröll und Schlamm zurück. Die Helfer setzten zur Beseitigung auch mehrere Radlader ein. Die Stettener Straße war aufgrund eines Hangrutsches, ausgehend von der Kuhsteige, ab 18.45 Uhr voll gesperrt. Die Aufräumarbeiten, an denen neben der Feuerwehr auch das städtische Tiefbauamt und herangezogene Fremdfirmen beteiligt sind, dauerten nach bis in den Samstag hinein an. Auch in Ostfildern, Neuhausen auf den Fildern, Denkendorf und Filderstadt führte das Unwetter zu zahlreichen Einsätzen wegen umgestürzter Bäume, vollgelaufener Keller und überfluteter Straßen. In Sielmingen stürzten in der Möhringer Straße zwei Bäume auf zwei geparkte Pkw. In Plattenhardt rutschte in der Pfarrstraße eine Mauer ab und in der Schurwaldstraße in Neuhausen auf den Fildern stürzte ein Baum auf ein geparktes Wohnmobil. Über die Höhe des insgesamt entstandenen Schadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Fotos: SDMG/Boehmler

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen