Schwerpunkte

Am Steuer eingeschlafen

07.08.2020

NECKARTENZLINGEN (lp). Übermüdung dürfte den polizeilichen Ermittlungen zufolge die Ursache für einen Verkehrsunfall sein, der sich am Freitagnachmittag auf der B 312 zwischen den Anschlussstellen Neckartailfingen und Neckartenzlingen ereignet hat. Ein 51-Jähriger war gegen 14.45 Uhr mit seinem 3er BMW auf der Bundesstraße in Richtung Reutlingen unterwegs, als er kurz vor der Ausfahrt Neckartenzlingen mit seinem Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam es zur seitlich streifenden Kollision mit einem entgegenkommenden VW Golf. Dessen 61-jährige Fahrerin verlor daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und krachte frontal in einen hinter dem BMW fahrenden Peugeot eines 22-Jährigen. Die VW-Fahrerin wurde bei der Kollision im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten im Einsatz war, aus ihrem Auto befreit werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt und ebenso wie der leicht verletzte Unfallverursacher vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Peugeot blieb derzeitigen Erkenntnissen nach zum Glück unverletzt. Am VW und am Peugeot dürfte wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein, der auf etwa 20 000 Euro geschätzt wird. Der Schaden am BMW wird auf etwa 15 000 Euro beziffert. Alle drei Fahrzeuge waren nach dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße voll gesperrt werden.

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen