Schwerer Unfall auf der B27

Am Mittwochnachmittag, um 15.50 Uhr, ist es auf der B 27 zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine 55-jährige Audi-Fahrerin befuhr die B 27 in Fahrtrichtung Tübingen. Kurz vor der Anschlussstelle zur B 312 verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw und touchierte zunächst die linke und später die rechte Schutzplanke. Dann fuhr sie auf einen vor ihr fahrenden Renault auf, dieser wurde in die Schutzplanke geschleudert. Danach prallte sie gegen den Audi einer 63-Jährigen und kam schließlich zum Stehen. Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 23-jährige Renault-Fahrerin und ihre 21-jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht. Der Gesamtschaden beträgt 40 000 Euro. Die B 27 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehrabteilung von Filderstadt war mit einem Fahrzeug und neun Einsatzkräften, die Abteilung Bernhausen mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeugen, einem Einsatzleitwagen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Seitens des Rettungsdienstes waren insgesamt 15 Einsatzkräfte eingesetzt. lp

Fotos: SDMG/Kohls

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen

Die Elektroflitzer kommen

Ab heute sind auch hierzulande sogenannte E-Scooter zugelassen – Alternative zum Auto oder Gefahr für Fußgänger und Straßenverkehr?

Ab heute dürfen E-Scooter ganz offiziell durch die Straßen rollen – wer mit den kleinen Elektroflitzern unterwegs ist,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen