Bus in Beuren verunglückt

23.01.2020

BEUREN (lp). Noch unklar ist die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag an der Einmündung Linsenhofer Straße und Balzholzer Straße ereignet hat. Der 53 Jahre alte Fahrer eines Linienbusses wartete an der Bushaltestelle Balzholzer Straße auf einen Anschlussbus. Als von diesem Fahrgäste in seinen Bus umgestiegen waren, wollte er losfahren, als sich der Bus seinen Angaben zufolge plötzlich von alleine in Bewegung setzte und stark beschleunigte. Dem Fahrer gelang es noch, durch einen großen Bogen zwei Jugendlichen auszuweichen, die den Überweg an der Einmündung passierten. Dabei touchierte er den aus Richtung Tunnel heranfahrenden Ford Transit eines 64-Jährigen. Anschließend prallte der Bus gegen einen Schaltkasten, eine Straßenlaterne und gegen einen kleineren Baum, wobei auch ein geparkter Pkw beschädigt wurde. Erst nach etwa einhundert Metern gelang es dem 53-Jährigen, seinen Bus unter Kontrolle zu bekommen und anzuhalten. Der Fahrer des Ford und seine 54-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte beide ins Krankenhaus. Der Busfahrer und seine acht Fahrgäste blieben unverletzt. Der Ford musste abgeschleppt werden. Auch der Linienbus wurde abgeschleppt und zur Begutachtung durch einen technischen Sachverständigen sichergestellt. Der Sachschaden wird auf insgesamt 35 000 Euro geschätzt. Während der Dauer der Unfallaufnahme musste die Linsenhofer Straße zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte geregelt.

Fotos: SDMG/Schmidt

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen