Brand in Neckartenzlingen - Frau schwer verletzt

16.01.2020

NECKARTENZLINGEN (psa/lp). Beim Brand eines Wohnhauses am Kelterplatz ist am Donnerstagmorgen eine Frau schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte das in einer der Erdgeschosswohnungen des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses ausgebrochene Feuer entdeckt und gegen 6.45 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Gemeinsam mit einer weiteren Person betrat der Mann das Gebäude, wo die beiden Helfer auf die 63-jährige Bewohnerin der betreffenden Wohnung trafen und sie ins Freie brachten. Drei weitere Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Fünf-Parteien-Haus aufgehalten hatten, konnten das Haus selbstständig verlassen und blieben unverletzt. „Als wir eintrafen, sahen wir offene Flammen aus den Fenstern schlagen“, sagt der Neckartenzlinger Feuerwehrkommandant Peter Reif. Der Einsatz lief bis in die Mittagszeit. Der Brand sei von den Einsatzkräften schnell unter Kontrolle gebracht worden, sagt Reif. Das Gebäude sei zusammen mit der Kriminaltechnik der Polizei immer wieder mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht worden. Außerdem sei in Zusammenarbeit mit den Brandermittlern Teile der Wohnung ausgeräumt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Das Gebäude ist nach derzeitigem Stand zumindest teilweise nicht mehr bewohnbar.

Die 63-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungsdienst mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik eingeliefert. Der an dem älteren Gebäude durch direkte Brandeinwirkung und Rauch entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Feuerwehr der Abteilungen Neckartenzlingen, Nürtingen und Neckartailfingen war mit acht Fahrzeugen und rund 50 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit Einsatzleiter, zwei Rettungswagenbesatzungen und einem Notarzt, die Polizei mit zwölf Einsatzkräften der Schutz- und Kriminalpolizei im Einsatz.

Fotos: SDMG/Jaeger

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen