Blaulicht

Schaden nachträglich festgestellt

02.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WALDDORFHÄSLACH (lp). Am Mittwochabend gegen 19 Uhr stießen in der Dettenhauser Straße zwei Radfahrer zusammen.

Ein 56 Jahre alter Lenninger befuhr mit seinem Rennrad die Dettenhauser Straße von der Bundesstraße  464 her in Richtung Ortsmitte. An der Ampel vor dem Rathaus fuhr plötzlich ein Junge auf der falschen Fahrbahnseite von rechts auf die vorfahrtsberechtigte Dettenhauser Straße und stieß gegen das Hinterrad des Rennrades. Der 56-Jährige kam hierbei zu Fall.

Weder der Gestürzte noch der Junge zogen sich Verletzungen zu, auch wurden zunächst keine Beschädigungen festgestellt. Eine Frau bot an, den Jungen nach Hause zu begleiten, die Unfallbeteiligten trennten sich daraufhin. Auf der Fahrt stellte der Radler dann kurz vor Altenried fest, dass bei der Kollision der Schaltkäfig zu Bruch gegangen und hierbei ein Schaden von etwa 1500 Euro entstanden war, weshalb er noch einmal zurückfuhr. Der Junge und die Frau hatten sich bereits von der Unfallstelle entfernt, woraufhin er die Polizei verständigte.

Der Junge soll etwa zwölf bis 14 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und schlank gewesen sein, hatte helle, blonde Haare und trug kurze Hosen mit Halbschuhen. Er fuhr ein Mountainbike.

Die Frau dürfte etwa 35 bis 45 Jahre alt gewesen sein, hatte schulterlange, wellige dunkle Haare und trug ein langes Sommerkleid.

Die Polizei Reutlingen sucht den Jungen und die Frau, die den Jungen nach Hause brachte. Sie werden gebeten, sich unter Telefon (0 71 21) 9 42 33 33 zu melden.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Sattelzug kracht nahe Dettingen in Stauende

DETTINGEN/TECK (lp). Zur stundenlangen Sperrung der Bundesstraße und erheblichen Verkehrsbehinderungen hat ein schadensträchtiger Verkehrsunfall geführt, der sich am Mittwochnachmittag auf der B 465 zwischen Owen und Kirchheim ereignet hat. Ein 52-Jähriger war gegen 17.30 Uhr mit seinem Sattelzug…

Weiterlesen

Zeugen zu Unfall gesucht

NÜRTINGEN (lp). Das Polizeirevier Nürtingen sucht unter Telefon (0 70 22) 9 22 40 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, da widersprüchliche Angaben zur Ampelschaltung bestehen. Ein 64-Jähriger war mit einem Ford Transit am Mittwoch, kurz vor 16 Uhr, auf der Bahnhofstraße unterwegs. Beim…

Weiterlesen

Nicht aufgepasst und aufgefahren

NÜRTINGEN (lp). Unaufmerksamkeit und nicht ausreichender Sicherheitsabstand sind die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag auf der Humpfentalstraße ereignet hat. Ein 54-Jähriger war gegen zwölf Uhr mit seinem Ford Transit auf der Humpfentalstraße in Richtung B 313…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen