Blaulicht

Auto ausgebrannt

08.04.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

FILDERSTADT (lp). Ein technischer Defekt dürfte den ersten Ermittlungen zufolge die Ursache für den Brand eines Fahrzeuges am Sonntagmittag auf der B 27 gewesen sein. Ein 34-jähriger Stuttgarter war gegen 13.45 Uhr mit seinem VW Passat auf der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs, als ihm plötzlich ein Reifen platzte. Weil dabei vermutlich eine Ölleitung beschädigt wurde, entzündete sich durch den Funkenschlag zunächst der Motorraum. Der Fahrer hielt an der Abfahrt zur B 312 an, sodass alle fünf Insassen das Fahrzeug verlassen konnten. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten im Einsatz war, konnte nicht mehr verhindert werden, dass der Wagen vollständig ausbrannte. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird 20 000 Euro geschätzt.

Content der Polizeipräsidien, übermittelt durch news aktuell.

Bilderstrecken

Blaulicht

Nach Fahrraddiebstahl in Haft

NÜRTINGEN (lp). Beamte des Polizeireviers Nürtingen haben am letzten Freitag zwei Männer festgenommen, die unter dringendem Tatverdacht stehen, in den vergangenen Wochen hochwertige Fahrräder entwendet zu haben. Die Verdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft. Eine Polizeistreife wollte am…

Weiterlesen

Überschlag mit hohem Schaden

PLOCHINGEN (lp). Beträchtlicher Sachschaden in Höhe von 40 000 Euro an insgesamt vier Fahrzeugen ist bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag, kurz nach 9.30 Uhr, in der Esslinger Straße entstanden. Ein 18-Jähriger kam in Fahrtrichtung Altbach mit seinem Mercedes GLK zu weit nach rechts an…

Weiterlesen

Gasleitung beschädigt

LENNINGEN (lp). Eine beschädigte Gasleitung hat am Montagvormittag in der Daimlerstraße zum Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Ein 48-jähriger Maschinenführer hatte gegen 11.15 Uhr bei Baggerarbeiten die Leitung beschädigt, wodurch Gas ausströmte. Mitarbeiter des…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen