Paulas Nachrichten

Gemeinsam Kaputtes wiederherstellen

Ein Steiff Teddy von 1920er wurde schon mehrfach repariert

Das Fahrrad ist platt, das Handy spinnt und der Toaster geht nicht mehr. Solche Dinge kann man doch reparieren! In einem sogenannten Repair-Café zum Beispiel. Repair ist ein englisches Wort und bedeutet Reparatur. In solch einem Café kommen Leute zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam kaputte Dinge zu reparieren. Sie bringen beschädigte Geräte mit und überlegen gemeinsam, diese wieder zum Laufen zu bringen. Dort können manchmal auch Kinder mitmachen. Zum Beispiel, um einen Fahrradschlauch zu flicken. Oder auch, um die Schrauben an einem Skateboard festzuziehen oder das Loch in einem Plüschtier zu stopfen. Aber manche Dinge sind zu gefährlich, um sie selbst zu reparieren. Bei elektronischen Geräten braucht man jemanden, der sich mit der Technik gut auskennt. Auch solche Fachleute trifft man oft in Repair-Cafés. Sie helfen den Menschen mit ihren kaputten Sachen. dpa

Zur Startseite