Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Unendlich weit Reisende

24.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kein anderes von Menschen erschaffenes Objekt ist so weit von der Erde entfernt wie diese beiden Weltraum-Sonden: Voyager 1 und Voyager 2 (gesprochen: wojädscha). „Voyage“ ist englisch und bedeutet „Reise“. Der Name passt gut: Die Reise, auf der sich diese beiden Sonden befinden, ist außergewöhnlich lang.

Solche Sonden erkunden für Menschen das Weltall.  Foto: NASA/Johns Hopkins University/dpa
Solche Sonden erkunden für Menschen das Weltall. Foto: NASA/Johns Hopkins University/dpa

Im Jahr 1977 starteten die beiden Sonden ins Weltall, um unser Sonnensystem zu erkunden. Beide Sonden sind an den Planeten Jupiter und Saturn vorbeigeflogen und haben Fotos von ihnen gemacht. Voyager 2 besuchte außerdem auch Uranus und Neptun. Danach war die Arbeit der Sonden-Zwillinge eigentlich erledigt. Doch man ließ die Geräte weiterfliegen, immer weiter hinaus ins All.

Bis heute funken die Voyager-Sonden Signale zur Erde zurück. Mittlerweile haben sie beide unser Sonnensystem verlassen. Sie befinden sich also im interstellaren Raum, zwischen den Sternen. Wahrscheinlich werden sie noch Milliarden Jahre weiter herumfliegen. dpa

Paulas Nachrichten

In der Schule geht es wild zu

(pp) Genau richtig zum Schulbeginn ist Paula ein passendes Buch auf den Schreibtisch geflattert: Es ist „Ein wilder Tag in der Schule“ von Christine Naumann-Villemin und Grégoire Mabire. Erschienen ist das 32 Seiten starke und für Kinder ab sechs Jahren geeignete Hardcover-Buch für 15 Euro im…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten