Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Psychologen für die Zukunft

16.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN. Seit ungefähr drei Jahren demonstrieren Schülerinnen und Schüler regelmäßig für mehr Klimaschutz und damit auch für die Zukunft. Die Bewegung „Fridays for Future“ kennt seitdem fast jeder. Aber wusstest du, dass sich auch noch viele andere Gruppen zur Unterstützung gegründet haben?

Längere Hitze- und Dürre-Zeiten sind Folgen des Klimawandels. Foto: Insa Sanders/dpa
Längere Hitze- und Dürre-Zeiten sind Folgen des Klimawandels. Foto: Insa Sanders/dpa

Es gibt zum Beispiel die „Scientists for Future“, damit sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gemeint. Außerdem gibt es auch die „Psychologists for Future“. In dieser Gruppe vereinen sich Psychologinnen und Therapeuten. Psychologen sind Wissenschaftler, die sich um die Gesundheit der menschlichen Seele kümmern. Sie sagen: Die Klimakrise ist auch eine psychologische Krise. Das bedeutet, sie kann uns psychisch und seelisch krank machen.

Psychische Krankheiten sind zum Beispiel Angststörungen und Depressionen. Das ist mehr, als einfach ab und zu Angst haben oder sich Sorgen zu machen. Diese Art krank zu sein macht es schwer, den Alltag zu meistern. Wer unter psychischen Krankheiten leidet, braucht Hilfe von Fachleuten. dpa

Paulas Nachrichten

Spurensuche in der Grube Messel

Wie die Welt wohl aussah, nachdem die Dinosaurier ausgestorben waren? Die Grube Messel ermöglicht einen Einblick in die Urzeit vor sehr vielen Millionen Jahren.

Nach Fossilien zu suchen, ist wie eine Schatzsuche. Die versteinerten Reste früherer Tieren und Pflanzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten