Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Kreuze machen wie Erwachsene

16.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei der U18-Wahl dürfen nur Kinder und Jugendliche mitmachen.

BERLIN. Ganz oben steht das Wort „Stimmzettel“. Auch der Deutsche Bundestag wird erwähnt. Und dann kommt eine lange Liste zum Ankreuzen. Die Abkürzungen auf der Liste stehen für Parteien in Deutschland, zum Beispiel CDU, SPD und Grüne.

Das klingt nach der Bundestagswahl am 26. September. Bei dieser Wahl entscheidet sich, wer in Deutschland die nächsten vier Jahre das Sagen hat. Das Problem ist: Mitmachen darf man bei dieser Wahl erst, wenn man erwachsen ist.

Aber drehen wir das doch mal um: Wie wär’s, wenn es eine Wahl nur für Kinder und Jugendliche gäbe? Das Gute: So eine Wahl gibt es schon. Sie heißt U18-Wahl und findet immer neun Tage vor normalen Wahlen statt. In diesem Jahr ist die U18-Wahl diesen Freitag. Die Organisatoren rechnen mit bis zu 300 000 Wählerinnen und Wählern.

Wählen darf jeder, der noch nicht 18 Jahre alt ist. Mehr als 2000 Wahllokale gibt es dafür in ganz Deutschland. Der Stimmzettel sieht fast genauso aus wie bei der normalen Bundestagswahl. Auch hier dürfen die Wählerinnen und Wähler zwei Kreuze machen: eins für einzelne Politikerinnen und Politiker auf der linken Seite und eins für eine Partei auf der rechten Seite.

Anders als bei der Wahl für Erwachsene wird nur das Kreuz für die Partei für das ganze Land ausgewertet, also nicht die Stimmen für einzelne Politikerinnen und Politiker. Am Freitagabend stehen die Ergebnisse fest.

Zwar haben sie keine direkten Auswirkungen auf Politikerinnen und Politiker. Für Kinder und Jugendliche ist es trotzdem eine gute Übung. „Wir glauben, dass jeder Mensch in Deutschland Themen hat, die wichtig sind. Egal, wie jung oder alt man ist“, sagen die Organisatoren. Sie finden: Deshalb sollte man auch mitreden dürfen. dpa

In der Heimat von „Paulas Nachrichten“ kann am Freitag, 17. September, von 15.30 bis 20 Uhr im Jugendhaus Trafo im Burgforum Köngen im Burgweg 42 gewählt werden.

Paulas Nachrichten

Spurensuche in der Grube Messel

Wie die Welt wohl aussah, nachdem die Dinosaurier ausgestorben waren? Die Grube Messel ermöglicht einen Einblick in die Urzeit vor sehr vielen Millionen Jahren.

Nach Fossilien zu suchen, ist wie eine Schatzsuche. Die versteinerten Reste früherer Tieren und Pflanzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten