Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Ein neues Thema in der Forschung

16.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OLDENBURG. Wie fühlen sich die Menschen durch den Klimawandel? Die Forschungen zu dieser Frage sind in Deutschland noch recht neu, sagt die Wissenschaftlerin Julie King.

„In anderen Ländern wurden dazu schon mehr Daten gesammelt.“ Damit meint sie etwa Länder, die häufig von Natur-Katastrophen betroffen sind. „In den USA hat man zum Beispiel nach dem Hurrikan Katrina vor 16 Jahren geforscht, ob danach mehr Menschen an Depressionen oder anderen psychischen Krankheiten leiden. Das Gleiche gilt für Australien nach Waldbränden und Dürren“, sagt Julie King.

Es fing damit an, dass man geguckt hat, welche Auswirkungen bestimmte Ereignisse auf die Menschen hatten. Erst später hat man sich damit beschäftigt, was es mit uns macht, wenn wir ständig von den Bedrohungen durch die Klimakrise hören. Diese Forschung ist also noch sehr neu. dpa

Paulas Nachrichten

Spurensuche in der Grube Messel

Wie die Welt wohl aussah, nachdem die Dinosaurier ausgestorben waren? Die Grube Messel ermöglicht einen Einblick in die Urzeit vor sehr vielen Millionen Jahren.

Nach Fossilien zu suchen, ist wie eine Schatzsuche. Die versteinerten Reste früherer Tieren und Pflanzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten