Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Warum schnurren Katzen?

14.09.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Preise für ungewöhnliche Forschung: Wissenschaftler befassen sich manchmal mit seltsamen Problemen.

Eine Wissenschaftlerin aus Schweden hat das Schnurren von Katzen erforscht. Dafür hat sie jetzt einen ungewöhnlichen Preis bekommen.  Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Eine Wissenschaftlerin aus Schweden hat das Schnurren von Katzen erforscht. Dafür hat sie jetzt einen ungewöhnlichen Preis bekommen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

CAMBRIDGE. Jeder weiß, dass Katzen schnurren. Aber wie genau machen sie das eigentlich? Das und noch mehr über das Schnurren von Hauskatzen wollte eine Wissenschaftlerin aus dem Land Schweden herausfinden. Für ihre Forschung bekam Susanne Schötz jetzt einen Preis: den Ig-Nobelpreis. Die Abkürzung „Ig“ steht für das englische Wort „ignoble“. Das heißt übersetzt „unehrenhaft“ oder „unwürdig“.

Das liegt daran, dass die Ig-Nobelpreise Forschende bekommen, die schräge, ungewöhnliche und witzige Sachen erforschen. Die Preisverleihung läuft immer lustig ab. Das war auch am Donnerstagabend so, obwohl die Verleihung wegen Corona im Internet ablief.

Susanne Schötz etwa trug bei der Ehrung einen Haarreif mit Katzenohren. Und die Wissenschaftlerin machte dann tatsächlich verschiedene Katzenlaute nach.

Auch andere Forschende erhielten Preise. Etwa für die Erforschung von Bakterien in weggeschmissenen Kaugummis. Oder der Frage, ob Männer anfingen Bärte zu tragen, um sich vor Faustschlägen im Gesicht zu schützen. dpa

Paulas Nachrichten

Spurensuche in der Grube Messel

Wie die Welt wohl aussah, nachdem die Dinosaurier ausgestorben waren? Die Grube Messel ermöglicht einen Einblick in die Urzeit vor sehr vielen Millionen Jahren.

Nach Fossilien zu suchen, ist wie eine Schatzsuche. Die versteinerten Reste früherer Tieren und Pflanzen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten