Unterwegs in Neuffen

Unser Sommerspaziergang in Neuffen hätte eigentlich zur Wanderung werden müssen: die 30 Teilnehmer hatten derart viele Vorschläge mit Orten, die das Städtchen lebens- und liebenwert machen, dass ein Rundgang im Grunde nicht ausreicht. Aber allein der Gang durch die Altstadt bot genügend Punkte um fast zweieinhalb Stunden miteinander ins Gespräch zu kommen. (Fotos: Daniel Jüptner)

  • Zum Auftakt gab's ein Gläschen Täleswein...

    Zum Auftakt gab's ein Gläschen Täleswein...

  • ...von der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck

    ...von der Weingärtnergenossenschaft Hohenneuffen-Teck

  • 30 Teilnehmer machten sich auf den Weg durch die Stadt

    30 Teilnehmer machten sich auf den Weg durch die Stadt

  • Kritikpunkt war das ehemalige Gasthaus Linde, dessen Grundstück verwahrlost.

    Kritikpunkt war das ehemalige Gasthaus Linde, dessen Grundstück verwahrlost.

  • Gut zu Fuß

    Gut zu Fuß

  • Blick auf Neuffens Wahrzeichen

    Blick auf Neuffens Wahrzeichen

  • Von der Bahnhofstraße ging es in die Nürtinger Straße

    Von der Bahnhofstraße ging es in die Nürtinger Straße

  • Dort steht ein weiteres Haus seit Jahren leer...

    Dort steht ein weiteres Haus seit Jahren leer...

  • und verwahrlost zunehmend.

    und verwahrlost zunehmend.

  • Müll stapelt sich vor dem Gebäude.

    Müll stapelt sich vor dem Gebäude.

  • Die Türen stehen offen.

    Die Türen stehen offen.

  • Aber es wird auch was gegen den Leerstand getan - wie hier in der ehemaligen "Krone".

    Aber es wird auch was gegen den Leerstand getan - wie hier in der ehemaligen "Krone".

  • Am Lindenplatz

    Am Lindenplatz

  • Durch die Gasse "Auf der Mauer"

    Durch die Gasse "Auf der Mauer"

  • Dort steht eines der ältesten Häuser der Stadt.

    Dort steht eines der ältesten Häuser der Stadt.

  • Noch rund 70 Prozent der alten Stadtmauer sind erhalten, wie hier an diesem Fachwerkhaus.

    Noch rund 70 Prozent der alten Stadtmauer sind erhalten, wie hier an diesem Fachwerkhaus.

  • Ein Bürgermeister ist immer im Dienst - Matthias Bäcker im Gespräch mit Anwohnern.

    Ein Bürgermeister ist immer im Dienst - Matthias Bäcker im Gespräch mit Anwohnern.

  • Im Hof des Melchior-Jäger-Hauses wurde über das Gebäude gesprochen.

    Im Hof des Melchior-Jäger-Hauses wurde über das Gebäude gesprochen.

  • Das ehemalige Verwaltungsgebäude muss saniert werden.

    Das ehemalige Verwaltungsgebäude muss saniert werden.

  • Bäcker im Gespräch mit den Bürgern.

    Bäcker im Gespräch mit den Bürgern.

  • Der Wasserspielplatz an der Steinach ist zum beliebten Ziel für die Kleinen geworden.

    Der Wasserspielplatz an der Steinach ist zum beliebten Ziel für die Kleinen geworden.

  • Das Ludwigstörle in der Stadtmauer.

    Das Ludwigstörle in der Stadtmauer.

  • Das Große Haus steht ebenfalls auf der Sanierungsliste der Stadtverwaltung.

    Das Große Haus steht ebenfalls auf der Sanierungsliste der Stadtverwaltung.

  • Der Platz vor dem Rathaus mit dem Marktbrunnen.

    Der Platz vor dem Rathaus mit dem Marktbrunnen.

  • Hier wurde Pause gemacht.

    Hier wurde Pause gemacht.

  • Wengerterin Elke Muckenfuß schenkte ihre Weine aus...

    Wengerterin Elke Muckenfuß schenkte ihre Weine aus...

  • ... eine beliebte Erfrischung für die 30 Teilnehmer.

    ... eine beliebte Erfrischung für die 30 Teilnehmer.

  • Wein ist etwas für alle Sinne.

    Wein ist etwas für alle Sinne.

  • Wer keinen Wein trinken durfte fand im Brunnen Erfrischung.

    Wer keinen Wein trinken durfte fand im Brunnen Erfrischung.

  • Sommer, Sonne, Täleswein - wer braucht da noch die Toskana?

    Sommer, Sonne, Täleswein - wer braucht da noch die Toskana?

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen