Leserfahrt zum Gartenschaugelände in Mühlacker

15.11.2019

Wie kann man einen Fluß renaturieren, erlebbar machen und gleichzeitig den Hochwasserschutz verbessern. In Mühlacker zeigte Armin Dauner den Lesern unserer Zeitung, wie die Gartenschau 2015 in Mühlacker das Stadtbild verändert hat. Die Enz wurde aus ihrem Korsett geholt, das Ufer blüht seitdem auf.

Zum Artikel "Ein emotionaler Ankerpunkt für die Stadt" vom 19. Juli 2019.

Fotos: psa

  • Die Halle einer ehemaligen Holzhandlung wurde für Veranstaltungen genutzt.

    Die Halle einer ehemaligen Holzhandlung wurde für Veranstaltungen genutzt.

  • Schattenplätze waren beliebt.

    Schattenplätze waren beliebt.

  • Die Fischtreppe entstand im Rahmen der Gartenschau

    Die Fischtreppe entstand im Rahmen der Gartenschau

  • Ebenso wie das neue Jugendhaus.

    Ebenso wie das neue Jugendhaus.

  • An vielen Stellen erläuterte Projektleiter Armin Dauner das Gelände

    An vielen Stellen erläuterte Projektleiter Armin Dauner das Gelände

  • Eine Gartenlaube als Schattenspender

    Eine Gartenlaube als Schattenspender

  • Ein Teil der Daueraustellungen blüht heute noch...

    Ein Teil der Daueraustellungen blüht heute noch...

  • ... zum Beispiel der zentrale Platz auf dem Wertle zwischen Mühlacker und Dürrmenz.

    ... zum Beispiel der zentrale Platz auf dem Wertle zwischen Mühlacker und Dürrmenz.

  • Mit Rosengarten

    Mit Rosengarten

  • Das Enzufer wurde renaturiert.

    Das Enzufer wurde renaturiert.

  • Der Waldenser Steg verbindet die beiden Stadtteile

    Der Waldenser Steg verbindet die beiden Stadtteile

  • Das Wasserspiel auf dem Platz lädt zum Planschen ein...

    Das Wasserspiel auf dem Platz lädt zum Planschen ein...

  • ...Nicht nur Kinder

    ...Nicht nur Kinder

  • Ein Hochufer dient als Hochwasserschutz

    Ein Hochufer dient als Hochwasserschutz

  • Das Gelände fällt nur sanft ab

    Das Gelände fällt nur sanft ab

  • Die Enz im renaturierten Flußbett

    Die Enz im renaturierten Flußbett

  • Das Wehr mit Kraftwerk und Fischtreppe

    Das Wehr mit Kraftwerk und Fischtreppe

  • Ausblick von der Brücke zum Café.

    Ausblick von der Brücke zum Café.

  • Die Waldenserstraße wurde für die Gartenschau saniert

    Die Waldenserstraße wurde für die Gartenschau saniert

  • Ebenso wie die Brückenauffahrt.

    Ebenso wie die Brückenauffahrt.

  • Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten an der Enz

    Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten an der Enz

  • Armin Dauner erläutert den Gartenschauteil am Dürrmenzer Ufer

    Armin Dauner erläutert den Gartenschauteil am Dürrmenzer Ufer

  • Hier stehen bienenfreundliche Pflanzen

    Hier stehen bienenfreundliche Pflanzen

  • Und ein Teil der Bürgerprojekte der Gartenschau

    Und ein Teil der Bürgerprojekte der Gartenschau

  • Die Burgruine Löffelstelz fällt nicht aus dem Rahmen

    Die Burgruine Löffelstelz fällt nicht aus dem Rahmen

  • Das Denkmal für die Enzbegradigung  samt Hochwasserschutz von 1935 - und ihre  Erneuerung 2015

    Das Denkmal für die Enzbegradigung samt Hochwasserschutz von 1935 - und ihre Erneuerung 2015

  • Der Sendemast des SWR ist ein Wahrzeichen der Stadt.

    Der Sendemast des SWR ist ein Wahrzeichen der Stadt.

  • Der alte Baumbestand blieb trotz Hochwasserschutz erhalten.

    Der alte Baumbestand blieb trotz Hochwasserschutz erhalten.

  • Der Spielplatz auf dem Gelände

    Der Spielplatz auf dem Gelände

  • Blick vom Hügel auf das Gartenschaugelände

    Blick vom Hügel auf das Gartenschaugelände

  • Die NZ-Leser auf dem Hügel

    Die NZ-Leser auf dem Hügel

  • Die Liegelandschaft wurde von der örtlichen Tageszeitung gestiftet.

    Die Liegelandschaft wurde von der örtlichen Tageszeitung gestiftet.

Weitere Bilderstrecken

Nürtingen