Weihnachtsgrüße

Klassisch oder unkonventionell – das ist hier die Frage

24.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Julia Strayle lebt und studiert zurzeit in Fullerton in Kalifornien und ist noch unentschlossen, wie sie Weihnachten verbringen will

Julia Strayle braucht in Kalifornien erst gar nicht auf Schnee an Weihnachten hoffen.

Als ich mich dazu entschied, zwei Semester in den USA zu studieren, wusste ich schon, dass es wohl eines der größten Abenteuer meines Lebens werden wird. Ich lebe und studiere hier in Fullerton, das nahe Los Angeles liegt und habe schon viel vom wunderschönen Kalifornien gesehen.

Julia Strayle (links) hat schon viele schöne Ecken im Land der unbegrenzten Möglichkeiten kennengelernt.

Das Wetter ist dem „sunshine state“ entsprechend toll, deshalb war mir auch früh klar, dass Weihnachten hier etwas ganz anderes werden würde. Zu Hause ist es für mich schon kein richtiges Weihnachten, wenn es nicht richtig kalt ist und im besten Fall sollte auch noch Schnee liegen. Hier muss ich erst gar nicht darauf hoffen, dass es kalt wird. Letztes Jahr hatte es hier an Weihnachten um die 25 Grad, auch jetzt liegen die Temperaturen bei 20 Grad, die Weihnachtsstimmung bleibt dabei natürlich etwas auf der Strecke, da man selbst im November noch im Meer baden kann.

Gleich nach Halloween wurde auf glitzernde Weihnachtsdekoration umgestellt.

Doch die Kalifornier geben sich größte Mühe, trotz allem Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Als Halloween vorbei war, wurde sofort die Dekoabteilung in den Supermärkten von Kürbissen auf glitzernde Weihnachtsdekoration umgestellt. Spannend sind vor allem die Weihnachtskugeln, die man sich entweder von seiner Lieblingsfootball- oder -baseballmannschaft oder ganz einfach mit Uni-Logo kauft.

In den meisten Shoppingmalls steht schon seit Anfang November ein riesiger, kitschiger Weihnachtsbaum und auf den Radiosendern laufen die Weihnachtslieder rauf und runter. Die meisten Häuser sind nun auch wild mit Lichterketten und Rentierfiguren geschmückt, wie man es sonst nur aus Filmen kennt. Adventskalender gibt es hier leider nicht und Nikolaus wird hier auch nicht gefeiert, jedoch haben wir vor Kurzem deutschen Lebkuchen und Spekulatius gefunden, da konnten wir natürlich einfach nicht widerstehen.

Dieses besondere und total andere Weihnachten werde ich mit drei weiteren Austauschstudenten verbringen. Was wir genau machen, wissen wir noch nicht, entweder werden wir klassische Weihnachten feiern oder, etwas unkonventioneller, Weihnachten am Strand verbringen.

Ich wünsche allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr und möchte auf diesem Weg noch ganz besonders liebe Grüße an meinen Opa senden!

 

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße