Weihnachtsgrüße

Karotte und Bier für Rentier und Weihnachtsmann

24.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ann-Kathrin Riecker lernt das warme Weihnachtsfest in Neuseeland kennen

Ann-Kathrin Riecker lebt und arbeitet als Au-pair in einer Gastfamilie in Christchurch.

Kia Ora, so begrüßen sich die Maori hier in Aotearoa, dem Land der langen weißen Wolke. Seit Juli darf ich Neuseeland mein zweites Zuhause nennen. Hier lebe ich in einer liebevollen Gastfamilie in Christchurch und arbeite als Au-pair. In meiner Familie passe ich auf zwei Kinder auf. An den Wochenenden habe ich schon viel von der wunderschönen Landschaft Neuseelands entdeckt. Die Ausflüge erlebe ich mit meinen neu gewonnenen Freunden, die auch ihr Auslandsjahr hier verbringen. Anders als bei uns daheim beginnt hier nun der Sommer und es wird immer wärmer. Schon seit Anfang November kann man die ersten Weihnachtsdekorationen in den Kaufhäusern sehen. Bei uns allen kommt aber immer noch keine Weihnachtsstimmung auf, da die Temperaturen einfach nicht zu der Weihnachtszeit passen. Generell gibt es auch keine Dinge wie Adventskränze oder Kerzen, die einen auf Weihnachten einstimmen. Man sitzt nicht wie in Deutschland vor dem Kamin, sondern geht an den Strand oder macht mit Freunden und Familie BBQs bei Sonnenschein im Garten.

Traditionen wie den Nikolaustag oder Thanksgiving aus Amerika gibt es hier auch nicht. An Weihnachten selber werde ich mit meiner Gastfamilie zu ihren Verwandten nach Queenstown fahren, wo wir dann eine Woche gemeinsam Urlaub machen.

Weihnachten wird hier generell etwas anders gefeiert als bei uns in Deutschland. Die Kinder werden am 25. Dezember morgens Karotten und Bier vor die Tür stellen – für den Weihnachtsmann und das Rentier. Danach gehen wir alle zusammen in die Kirche. Anschließend werden die Geschenke ausgepackt und es gibt ein großes Mittagessen. Traditionell gibt es entweder Schinken oder Lamm. Dazu isst man, wenn man einen Gemüsegarten hat, frisch geerntete Erbsen, die davor gemeinsam zubereitet werden. Zum Nachtisch gibt es Pavlova, eine typisch ozeanische Süßspeise mit vielen frischen Sommerfrüchten. Auf jeden Fall freue ich mich schon jetzt darauf, das warme Weihnachtsfest hier in Neuseeland kennenzulernen.

Ganz herzlich grüße ich meine Familie, Freunde und Bekannten und freue mich jetzt schon darauf, euch wieder- zusehen.

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Liebe Grüße vom anderen Ende der Welt schickt

Ann-Kathrin Riecker

Weihnachtsgrüße aus aller Welt

Weitere Weihnachtsgrüße Alle Weihnachtsgrüße