Zusammenfassung

Dossier: Stuttgart 21

Vom Neubau der ICE-Strecke im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart 21 wird die Stadt Wendlingen heftig tangiert. Die Neubautrasse südlich der Autobahn überquert auf einer Brücke die B 313, den Neckar und die L 1250.

Abzweigend von der Neckartaltrasse der Bahn ist im Wendlinger Stadtteil Unterboihingen eine Güterzugeinschleifung in offener Tunnelbauweise vorgesehen, auf der Güterzüge aus Stuttgart statt über das Filstal dann über die Neubautrasse in Richtung Ulm fahren. Im Vorfeld wird der Bahnübergang in der Schützenstraße beseitigt, eine neue Unterführung der Bahntrasse von der Nürtinger Straße in die Heinrich-Otto-Straße gebaut. An einem Teil der Bestandsstrecke der Bahn werden Lärmschutzwände erstellt.

Im Verlauf der Neubautrasse müssen die Bohnackerhöfe weichen. Die zwei landwirtschaftlichen Anwesen liegen im geplanten Eingang zum eingleisigen Albvorlandtunnel. Die direkte Fuß- und Radwegverbindung von der Steigäckerstraße nach Oberboihingen wird neu trassiert. Am Oberboihinger Kreisel „Froschländer“ beginnt künftig der Tunnel der „Kleinen Wendlinger Kurve“. Sie ermöglicht die Einschleifung von Zügen aus Richtung Nürtingen über die Neubautrasse Richtung Flughafen.

In Wendlingen fürchtet man während der Bauzeit der Neubaustrecke eine starke Belastung durch die Abfuhr der anfallenden Erdmassen. Man rechnet mit bis zu 350 Lastwagen pro Tag.

Weiterlesen

EXTRAS

18.03.2017

Gigantische Maulwürfe

Die Maschinen, die sich von Kirchheim nach Wendlingen durch den Untergrund fressen werden, machen sich bald auf den Weg ins Neckartal. Sylvia Gierlichs besuchte die Firma Herrenknecht und ließ sich die beiden Kolosse zeigen.

Wer derzeit das Werksgelände der Schwanauer…

Weiterlesen

08.03.2017

„Die Bahn muss sich dem Thema stellen“

Landrat sowie Bundestags- und Landtagsabgeordnete schalten sich in die Diskussion um die Lkw-Fahrten im Lenninger Tal ein

Der Beginn der Arbeiten am Albvorlandtunnel ist voraussichtlich im Spätsommer. Fräst sich die Bohrmaschine erst einmal ins Erdreich zwischen…

Weiterlesen

08.03.2017

Bahn reagiert auf Empörung

Projektgesellschaft verteidigt Pläne zum Abtransport des Aushubs

(pm) Die Diskussion um den Abtransport des Aushubs, der bei der Herstellung des Albvorlandtunnels anfällt, hat in den letzten Tagen hohe Wellen geschlagen. Nun meldete sich auch die Projektgesellschaft des…

Weiterlesen

02.03.2017

„Fühlen uns nicht einbezogen“

500 Lkw sollen im Zuge des Baus des Albvorlandtunnels durchs Lenninger Tal rollen – Bürgermeister beklagen mangelnde Kommunikation

OWEN/ERKENBRECHTSWEILER. Gut besucht war kürzlich die Info-Veranstaltung des Bahnprojekts Stuttgart–Ulm in Dettingen/Teck. Grund für die…

Weiterlesen

01.03.2017

Neue Chance für die Große Kurve?

Noch im März veröffentlicht das Landesverkehrsministerium eine Machbarkeitsstudie

Die Diskussion um die Große Wendlinger Kurve nimmt gerade wieder etwas Fahrt auf. Nicht nur hat der Verband Region Stuttgart sie im Regionalplan mit höchster…

Weiterlesen