Zusammenfassung

Dossier: Stuttgart 21

Vom Neubau der ICE-Strecke im Rahmen des Bahnprojekts Stuttgart 21 wird die Stadt Wendlingen heftig tangiert. Die Neubautrasse südlich der Autobahn überquert auf einer Brücke die B 313, den Neckar und die L 1250.

Abzweigend von der Neckartaltrasse der Bahn ist im Wendlinger Stadtteil Unterboihingen eine Güterzugeinschleifung in offener Tunnelbauweise vorgesehen, auf der Güterzüge aus Stuttgart statt über das Filstal dann über die Neubautrasse in Richtung Ulm fahren. Im Vorfeld wird der Bahnübergang in der Schützenstraße beseitigt, eine neue Unterführung der Bahntrasse von der Nürtinger Straße in die Heinrich-Otto-Straße gebaut. An einem Teil der Bestandsstrecke der Bahn werden Lärmschutzwände erstellt.

Im Verlauf der Neubautrasse müssen die Bohnackerhöfe weichen. Die zwei landwirtschaftlichen Anwesen liegen im geplanten Eingang zum eingleisigen Albvorlandtunnel. Die direkte Fuß- und Radwegverbindung von der Steigäckerstraße nach Oberboihingen wird neu trassiert. Am Oberboihinger Kreisel „Froschländer“ beginnt künftig der Tunnel der „Kleinen Wendlinger Kurve“. Sie ermöglicht die Einschleifung von Zügen aus Richtung Nürtingen über die Neubautrasse Richtung Flughafen.

In Wendlingen fürchtet man während der Bauzeit der Neubaustrecke eine starke Belastung durch die Abfuhr der anfallenden Erdmassen. Man rechnet mit bis zu 350 Lastwagen pro Tag.

Weiterlesen

EXTRAS

24.06.2016

ICE-Strecke: Jetzt geht’s los

Informationsveranstaltung zeigte die wichtigsten Baumaßnahmen rund um das Bahnprojekt auf

Mit der Beseitigung des Bahnübergangs an der Schützenstraße, der Verlegung der Landesstraße und den Brücken- und Tunnelbauten für die ICE-Neubaustrecke…

Weiterlesen

22.06.2016

Vorarbeiten für Neubaustrecke beginnen

In einer etwas turbulenten Gemeinderatssitzung erklärten Vertreter der Deutschen Bahn die Arbeiten auf der Gemarkung Köngen

Die Neubaustrecke Stuttgart–Ulm rückt mit Siebenmeilenstiefeln nun auch auf Köngen zu. Bis November sollen die Vorarbeiten für…

Weiterlesen

15.04.2016

Wendlinger Kurve bleibt eingleisig

Eine Studie empfiehlt den zweigleisigen Ausbau, doch die Bahn bleibt bei der planfestgestellten Variante

Im letzten Jahr stellten Experten der Deutschen Bahn fest, dass ein zweigleisiger Ausbau der Wendlinger Kurve sinnvoller sei, als der im…

Weiterlesen

08.04.2016

Eidechse könnte Bahnprojekt verzögern

Tiere müssen aus artenschutzrechtlichen Gründen umgesiedelt werden – Zauneidechsen gehören zu den geschützten Tieren

Eigentlich sollten im Herbst diesen Jahres die Bauarbeiten für die Neubaustrecke Wendlingen–Ulm losgehen. Die Zauneidechse, die seit…

Weiterlesen