Nürtingen

Die Fronten sind weiter verhärtet

22.01.2016, Von Andreas Warausch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zweite Bürgerveranstaltung zum Hölderlinhaus: Spagat zwischen Nutzwert und historischer Substanz bestimmt die Diskussion

Der Verein Hölderlin-Nürtingen kritisiert weiter die geplante Aufstockung des Hölderlinhauses scharf, zwei Gemeinderäte fordern unter anderem eine Abwägung der Wirtschaftlichkeit und kritisieren, dass von Maßnahmen zur Erdbebensicherheit bislang keine Rede war. Die Volkshochschule verteidigt indes das Raumkonzept.

Malerischer Winkel: Das Hölderlinhaus von der Neckarsteige aus gesehen, die Schlossbergschule im Hintergrund. Foto: aw

NÜRTINGEN. Gerade einmal knapp 30 Bürger waren am Mittwochabend in den Panoramasaal der Stadthalle K3N gekommen. Eckart Krüger, Projektleiter des städtischen Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft, erläuterte minutiös den Entwurf. Der ist auf Grundlage eines Gemeinderatsbeschlusses erarbeitet worden, und er soll am Ende des Prozesses am 23. Februar vom Gemeinderat in eine verbindliche Aufgabenstellung für drei Architekturbüros umgewandelt werden. Die beste Planung soll dann noch vor der Sommerpause in eine Beauftragung für die Planung der Sanierung der drei Gebäude, die das neue Bildungszentrum am Schlossberg bilden sollen, münden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Hölderlinhaus