Sommerserie 2017

Wo sind die Lieblingsplätze?

09.09.2017, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommerserie „Unterwegs in . . .“: Treffpunkt zum Rundgang in Oberensingen am Lindenplatz

Der Brunnen auf dem Lindenplatz in Oberensingen ist am Dienstag, 12. September, um 17 Uhr Treffpunkt zum Spaziergang im Rahmen unserer Sommerserie „Unterwegs in . . .“. Redakteur Andreas Warausch ist gespannt, welche Straßen, Plätze oder versteckten Winkel ihm die Oberensinger beim Rundgang zeigen wollen.

NT-OBERENSINGEN. Oberensingen gehört zwar nicht zu den Nürtinger Stadtteilen, die im Zuge der Gemeindereform Anfang der 1970er-Jahre zur Großen Kreisstadt Nürtingen kamen, aber auch Oberensingen war ursprünglich selbstständig und wurde erst 1919 eingemeindet. Der Teilort unterscheidet sich von den anderen Stadtteilen auch dadurch, dass er keinen Ortschaftsrat und keinen Ortsvorsteher hat, dafür einen Bürgerausschuss und einen Bürgerausschuss-Vorsitzenden, die sich um die kommunalpolitischen Belange kümmern.

Eine Besonderheit in Oberensingen ist auch die römische Vergangenheit, die bei der Erschließung des Wohngebiets Seelen ans Tageslicht kam. Heute ist die Villa Rustica ein bedeutendes Denkmal an der Römerstraße. Sie ist aber nur ein Mosaikstein in der Reihe der Sehenswürdigkeiten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 64%
des Artikels.

Es fehlen 36%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Sommerserie „Wir sind Europäer“