14.08.2014

Lebensraum Albtrauf: Der Schachbrettfalter mag bunte Wiesen

Schmetterlinge sind von allen Insekten die beliebtesten. Jedes Schulkind hat irgendwann staunend etwas vom Entwicklungszyklus der Schmetterlinge von der Raupe über die Verpuppung bis zum Schlüpfen des Falters erfahren (Metamorphose) oder schon einmal einen Nektar saugenden Falter beobachtet. Die…

Weiterlesen

23.05.2014

Lebensraum Albtrauf: Der Wendehals – ein selten gewordener Gast

Nur noch wenige aufmerksame Beobachter können ihn entdecken. Das liegt nicht an seiner hervorragenden Tarnung, die ihn, an der Rinde eines Baumes sitzend, fast unsichtbar macht. Denn hören kann man den nicht scheuen Vogel, der zur Familie der Spechte gehört, durch seine Rufe während der…

Weiterlesen

Anzeige
28.04.2014

Lebensraum Albtrauf: Ein unscheinbarer Vogel – das Goldhähnchen

Winter- und Sommergoldhähnchen sind im Bestand nicht gefährdet und in unseren Mischwäldern mit Nadelholzanteil oder auch Parks überall vorhanden. Dennoch haben viele Spaziergänger die kleinsten Vögel Europas noch nie gesehen. Neben der geringen Körpergröße von ungefähr neun Zentimeter und nur sechs…

Weiterlesen

26.02.2014

Lebensraum Albtrauf: Das Hermelin hält Ausschau nach Beute

Hermeline sind bei uns bekannt für ihr weißes Winterfell, und damit sind sie, wenn Schnee liegt, perfekt getarnt. Nicht so in diesem Winter, der den Namen kaum verdient. Im Sommer bleibt der Bauch weiß, das Oberfell ist nach dem Fellwechsel braun. Im hohen Norden bleibt die weiße Tarnfarbe…

Weiterlesen

10.01.2014

Lebensraum Albtrauf: Der Kleiber – ein geschickter Kletterer

Der Kleiber mit seinem markanten schwarzen Augenstreif und dem blaugrauen Rücken lässt sich im Winterhalbjahr gelegentlich im Garten beobachten, wenn er Samen aus dem Futternetz pickt. Selbstverständlich kommt er in freier Wildbahn sehr gut zurecht, denn mit seinem kräftigen langen Schnabel gelangt…

Weiterlesen

07.11.2013

Lebensraum Albtrauf: Zug der Kraniche nach Süden

Für den Vogelzug hat der Albtrauf eine überregionale Bedeutung, weil er dem Vogelliebhaber gute Möglichkeiten bietet, die Vögel fast auf Augenhöhe zu beobachten. Seit den 70er-Jahren gibt es die Beobachtungsstation am Randecker Maar; dort nutzen die Vögel den Einschnitt des Zipfelbachtals und die…

Weiterlesen

28.10.2013

Lebensraum Albtrauf: Weinbergidylle unterm Hohenneuffen

In malerischer Landschaft liegt am Albtrauf in Neuffen der höchstgelegene Weinberg Württembergs. Die kesselförmige Lage und die Ausrichtung nach Süden bis Südwesten ermöglichen, dass hier bis in eine Höhe von 500 Meter der bekannte Neuffener Täleswein gedeihen kann. An den verschiedenen…

Weiterlesen

21.09.2013

Lebensraum Albtrauf: Ein niedlicher Kerl – der Siebenschläfer

Sein Name leitet sich von seiner Lebensweise ab: Mindestens sieben Monate des Jahres, von Oktober bis Mai, hält der zu den Bilchen gehörende Nager Winterschlaf. Seine großen schwarzen Augen mit dem charakteristischen dunklen Ring und die runden Ohren geben ihm ein possierliches Aussehen.…

Weiterlesen

Anzeige
27.08.2013

Lebensraum Albtrauf: Alpenbockkäfer hat Bock auf die Alb

Der seltene Alpenbockkäfer zählt zu den imposantesten Käfern Deutschlands und kommt außer im Alpengebiet auch bei uns am Albtrauf vor. Er bevorzugt die schönen sonnigen Hangbuchenwälder, die für den Albtrauf charakteristisch sind. Früher war er vielerorts zu Hause. Doch Sammler und die intensivere…

Weiterlesen

13.07.2013

Lebensraum Albtrauf: Der Kleine Schillerfalter

Der Sommer ist endlich da und immer mehr schöne Tagfalter wie der Große Schillerfalter und der Kleine Schillerfalter, die zur Familie der Edelfalter gehören, fallen Naturliebhabern auf. Der braune Schmetterling hat auf dem Hinterflügel zwei orange umrandete Augenflecken, der Kleine Schillerfalter…

Weiterlesen