Das Wissen über die guten und dunklen Seiten unserer Vergangenheit kann uns dazu verhelfen, daraus für die Gegenwart zu lernen. Deshalb möchte die Nürtinger Gedenkinitiative, die Stadt und der ganze Gemeinderat 70 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus, dessen Ziel die Weltherrschaft war, an die Menschen erinnern, die hier in Nürtingen und in benachbarten Gemeinden aus unterschiedlichsten Gründen Opfer dieser Diktatur wurden. Ein Teil des Dreieckständers an der Kreuzkirche wird daher als „Denk-Ort“ eingerichtet. Im Wechsel werden dort Kurzbiografien von einzelnen aus Nürtingen und Umgebung stammenden Menschen zu lesen sein, die aus unterschiedlichsten Gründen Opfer dieser Diktatur wurden.

06.09.2017

Initiative mit Vorbildcharakter

Seit fünf Jahren gibt es Denk-Orte in Nürtingen – Vortrag zu Nürtinger NS-Opfern am 20. September

Wie kann man verhindern, dass die Opfer der NS-Diktatur vergessen werden? Lange hat sich die Nürtinger Gedenkinitiative darüber Gedanken gemacht und eine…

Weiterlesen

23.08.2017

„Die Erinnerung braucht uns, die Zukunft auch“

NZ-Aktion: Bei der Stadtführung am Samstag, 26. August, besuchen die Teilnehmer mit Manuel Werner „Denk Orte“

Mit jeder Stadtführung, die wir zusammen mit dem Amt für Tourismus in den Sommerferien anbieten, wächst das Interesse. Wer am kommenden…

Weiterlesen

Anzeige
22.07.2017

Die Geschichte vom „Menschenglauben“

Denk Ort (13): Der Sinto Anton Reinhardt war während des Zweiten Weltkriegs als Zwangsarbeiter in Nürtingen

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und…

Weiterlesen

21.06.2017

„Ach Erde, bedecke mein Blut nicht“

Denk Ort (12): : Rosalie Wallerstein wurde in Nürtingen geboren und bei Riga in Lettland ermordet

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und…

Weiterlesen

09.06.2017

Zwangsarbeiter in Nürtingen

Denk Ort (11): 17 Lager allein in Nürtingen für 21 Betriebe – Viele Menschen kamen aus Osteuropa

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende…

Weiterlesen

03.05.2017

Gedenkinitiative wird gefördert

Initiative plant Ausbau ihres Internetauftritts

NÜRTINGEN (pm). Die Gedenkinitiative für die Opfer und Leidtragenden des Nationalsozialismus in Nürtingen, die seit fünf Jahren in der Öffentlichkeit aktiv ist, erhält eine finanzielle Förderung aus Landesmitteln durch die…

Weiterlesen

11.03.2017

Der Mann mit der Baskenmütze

Denk Ort (10): Eugen Maier, Künstler, Kommunist, im Widerstand im Dritten Reich, Nachkriegszeit-Gemeinderat in Nürtingen

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und…

Weiterlesen

27.01.2017

Mit dem grauen Bus in die Gaskammer

Denk Ort (9): Der Tod von Heinrich N. in Grafeneck wurde in Hartheim beurkundet

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des…

Weiterlesen

Anzeige
08.12.2016

„Nun bin auch ich geholt worden“

Denk-Ort (8): Paula Planck, Pazifistin, Sozialistin, erste Frau im Nürtinger Gemeinderat

Am „Denk-Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des…

Weiterlesen

12.10.2016

„Einen alten Baum verpflanzt man nicht!“

Denk Ort (7): Josef Herrmann kam 1942 im Ghettolager Theresienstadt in Nordböhmen ums Leben

Am „Denk Ort“ an der Nürtinger Kreuzkirche erinnert die Gedenkinitiative zusammen mit der Stadt nacheinander im Wechsel an einzelne Opfer und Leidtragende des…

Weiterlesen