Reportage

Vom „elenden und geliebten Nürtingen“

18.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Journalist und Autor Klaus Harpprecht hat seine Jugend in der Hölderlinstadt verbracht und fühlt sich ihr bis heute verbunden – Von Horst Ansel

So wie auf dieser alten Postkarte dürfte das Quartier am Marktplatz in Harpprechts Jugendzeit ausgesehen haben.

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach erschließt mit der Reihe „Per Pedal zur Poesie“ das Land auf eher ungewöhnliche Weise: Bei Wanderungen und Radtouren soll die Landschaft literarisch erlebbar werden. Eine dieser attraktiven Routen ist der literarische Radweg in und um Nürtingen. Dabei entpuppen sich die Stadt und ihre Umgebung als Heimat- und Wohnort renommierter Schriftsteller der jüngeren Vergangenheit und weiter zurückliegender Jahrhunderte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 5%
des Artikels.

Es fehlen 95%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Reportagen

Zickenkrieg um Württemberg

Wer sich mit der Geschichte von Dörfern, Städten und auch Klöstern im Ländle beschäftigt, der stößt unweigerlich auf einen Begriff: Nürtinger Vertrag. Doch was hatte es mit dem Dokument, das heute aus dem breiten Bewusstsein verschwunden ist und vor fast exakt 575 Jahren…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende