Reportage

Sterben kann viele Gesichter haben

01.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Dann gehe ich zum Sterben in die Schweiz“ – diesen Satz hört man von einigen, die Angst davor haben, dass ihnen am Ende des Lebens die Freiheit genommen wird, selbst den Zeitpunkt zu bestimmen, an dem man das Leben beendet sehen möchte. Die Angst davor haben, qualvollste Schmerzen erleiden zu müssen ohne das kleinste Fünkchen Lebensqualität zu haben. Denn in der Schweiz ist die aktive Sterbehilfe erlaubt, in Deutschland nicht. Doch nicht für alle ist das der richtige Weg. Er erfordert zudem meh

Reportagen

Keine Angst, dass ein Atomkrieg ausbrechen könnte

Sem Schade studierte in Südkorea – Für den 21-jährigen Wendlinger waren Nordkoreas Raketentests und Provokationen nie bedrohlich – Von Horst Jenne

Turbulente Zeiten liegen hinter ihm. Sem Schade lebte einige Monate in Südkorea. Dort bekam der Wendlinger hautnah mit, wie…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende