Reportage

Eine Reise in die Vergangenheit

09.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 55 Jahren war der Bodelshofener Dr. Heiko Freiherr von Massenbach als Entwicklungshelfer in Tansania auf einer Kaffeeplantage – Jetzt kehrte er dorthin zurück

Heiko Freiherr von Massenbach mit Enkel Cassian bei den Massai Foto: privat

Zu Beginn dieses Jahres besuchte ich mit Tochter Aletta und Enkel Cassian Tansania. Wir wohnten bei Arusha im „Hatari-Lodge“ bei den Büffeln und Giraffen und in der Nähe des Kilimandscharo im „Shu’mata-Lodge“ bei den Gazellen und Elefanten. „Hatari“ heißt auf Kisuaheli „Gefahr“ und „Shu’mata“ in der Sprache der Massai „der Himmel“. Am letzten Tag besuchten wir die Kaffeepflanzung „Machare“ unterhalb des 5895 Meter hohen eis- und schneebedeckten Kibo des Kilimandscharo, auf Kisuaheli „der weiße Berg“. Dort hatte ich vor 55 Jahren als Entwicklungshelfer auf der Kaffee-Pflanzung „Boro“ gearbeitet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 6% des Artikels.

Es fehlen 94%



Reportagen