Reportage

Durch die Schluchten des Balkans

19.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Klaus Bieger fuhr mit der Bahn auf zum Teil stillgelegten Strecken nach Sarajevo und zurück

Die Schmalspurbahn Sargan-Acht in Mokra Gora Fotos: Bieger

Die Anreise nach Zagreb, dem Ausgangspunkt unserer Eisenbahnerlebnisreise, gestaltete sich aufgrund der Flüchtlingssituation etwas beschwerlich. Da die durchgehenden Fernzüge nicht verkehrten, erreichten wir die kroatische Hauptstadt mit sechsmaligem Umsteigen und Schienen-Ersatzverkehr stark verspätet.

Die Schmalspurbahn überwindet 240 Höhenmeter mit Tunneln und Kehren.

Am nächsten Morgen erwartete uns der eigens für unsere Gruppe eingesetzte Sonderzug mit zwei Abteil- und einem Speisewagen, gezogen von einer Diesellok der Reihe 2044, dem Nachbau einer GM-Lok.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 10% des Artikels.

Es fehlen 90%



Reportagen