Reportage

Das Radfahren lässt die Kinder alle Sorgen vergessen

09.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fiona Sieler aus Neuffen berichtet von ihrer Arbeit für ein Projekt in Namibia und der Spendensammlung für die Reparatur von Fahrrädern

Es ist heiß und die Mittagssonne prallt auf die Straßen von Windhuk herab. Ich stehe am Straßenrand und versuche ein Taxi zu erwischen. Ich bin auf dem Weg nach Katatura, den Townships. Dort warten meine Kinder auf mich, circa 70 im Alter von fünf bis 18 Jahren. Es ist Donnerstag, halb zwei Uhr mittags. Ich bin müde und würde mich am liebsten in meinem Zimmer auf mein Bett legen und schlafen. Der Gedanke an die Kinder motiviert mich, wenn ich nur daran denke, wie die Kleinen immer schon auf mich zugerannt kommen, wenn sie mich von der Hauptstraße zum Projekt schlendern sehen.

Mit dem Rad zu fahren ist das größte Glück für die Kinder. Fotos: privat

Ich wollte schon immer nach Afrika. Als kleines Mädchen lag ich meinen Eltern in den Ohren, wie schön es doch wäre, nach Namibia in den Urlaub zu fahren statt immer nur nach Frankreich. Die Tierwelt reizte mich, die Menschen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 9%
des Artikels.

Es fehlen 91%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Reportagen

Zickenkrieg um Württemberg

Wer sich mit der Geschichte von Dörfern, Städten und auch Klöstern im Ländle beschäftigt, der stößt unweigerlich auf einen Begriff: Nürtinger Vertrag. Doch was hatte es mit dem Dokument, das heute aus dem breiten Bewusstsein verschwunden ist und vor fast exakt 575 Jahren…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende