Paulas Nachrichten

Zweiter Mann auf dem Mond war Edwin Aldrin

29.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Er war der zweite Mann auf dem Mond. Aber eben nur der zweite, nicht der erste. Das ärgerte den Astronauten Edwin Aldrin. Wirklich berühmt wurde nur der erste. Das war Neil Armstrong. 19 Minuten nach seinem Kollegen betrat Edwin Aldrin damals den Mond. Die US-Raumfahrtbehörde NASA hatte entschieden, dass Kommandant Armstrong den Vortritt hat.

Die beiden Astronauten waren damals bei der „Apollo 11“-Mission dabei. Das ist jetzt etwas mehr als 40 Jahre her. Edwin Aldrin war 39 Jahre alt, als er den Mond betrat. Am Mittwoch, 20. Januar, feierte er seinen 80. Geburtstag.

Was kann noch besser sein, als seinen Fuß auf den Mond zu setzen? Der Astronaut wusste nicht, was er sich nach der Reise für neue Ziele setzen sollte. Das schrieb er vor vielen Jahren in einem Buch. Edwin Aldrin bekam Probleme. Er wurde krank, trank zu viel Alkohol und musste sich von Ärzten behandeln lassen. Inzwischen geht es ihm wieder besser.

Die Raumfahrt begeistert den alten Mann noch immer. „Auf dem Mars könnte es Leben geben“, sagt Edwin Aldrin, „deshalb sollten wir unbedingt dort hingehen und es uns anschauen“.

Paulas Nachrichten