Paulas Nachrichten

Zukunft im Hochhaus

12.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Gewächs-Haus, das Platz spart und gleichzeitig viele Menschen ernährt? Klingt super. Einer der ersten, der mit dieser Idee bekannt wurde, ist ein Mann namens Dickson Despommier. Er lebt im Land USA und war in der Stadt New York Professor.

In der „Roof Water-Farm“ werden Erdbeeren auf dem Dach eines Hauses in Berlin angebaut. Foto: Jens Kalaene

Vor einigen Jahren hatten Studenten von ihm eine Idee: Sie berechneten, wie viele Menschen man ernähren könnte, würde man alle Dächer eines bestimmten Stadtteils in New York bepflanzen, etwa mit Reis. Ergebnis: Nur sehr wenige.

Dennoch fand Dickson Despommier die Idee super. Sie ließ ihn nicht mehr los. Auch seine Studenten im nächsten Jahr tüftelten weiter daran herum. Bald veröffentlichten er und seine Studenten schon viele gute Ideen, wie es klappen könnte. Inzwischen ist Dickson Despommier für seine Ideen zum „Vertical Farming“ richtig berühmt.

Paulas Nachrichten

Von Mexiko nach Kanada

Der weite Flug der Schmetterlinge

Millionen Schmetterlinge flattern gerade in Mexiko los. Sie machen sich auf den Weg in ein Nachbarland: in den Norden der USA.

In der Luft sehen die Tiere ein bisschen wie Herbstblätter aus.

Die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten