Paulas Nachrichten

Wo die Markennamen herkommen

28.05.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HERZOGENAURACH (dpa). Drei Streifen hier, eine springende Raubkatze dort: So sehen die beiden Logos der Sportartikel-Firmen Adidas und Puma aus. Aber warum heißen die beiden Hersteller eigentlich so, wie sie heißen?

Der Grund sind die Namen ihrer Erfinder. Adolf Dassler wurde früher auch Adi genannt. Die Marke ist also eine Kurzform aus seinem Spitznamen und Nachnamen: Aus Adi Dassler wurde Adi-Das.

Ganz ähnlich ist es auch bei Puma. Zuerst hieß die Marke für kurze Zeit „Ruda“ – eine Abkürzung aus Rudolf und Dassler. Doch der Name klang nicht so gut. Also änderte Rudolf zwei Buchstaben und suchte sich ein passendes Logo aus. Seitdem ziert die Kleider und Schuhe von Puma eine Raubkatze.

Paulas Nachrichten

Den Mini-Teilchen aus Plastik auf der Spur

Plastik verrottet nicht und ist im Meer zu einem Problem geworden

Gunnar Gerdts untersucht in seinem Labor auf Helgoland kleine Plastikstücke, die im Meer schwimmen. Man spricht dabei von Mikroplastik. Das ist aber manchmal gar nicht so leicht zu…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten